Bräuche und Wissenswertes

Alle Bräuche und Wissenswertes zu den Geburtstagen

14 Geburtstag
Milchmädchen bzw. Milchbubi - so wird man an seinem 14. Geburtstag getauft. Dabei wird das Geburtstagskind mit Milch oder Joghurt getauft. Also werden Milch oder Joghurt über den Kopf gegossen.

 

16 Geburtstag
Am 16. Geburtstag wird man – vor allem in Norddeutschland – gerne eingemehlt. Das Geburtstagskind bekommt mehrere Tüten Mehl über den Kopf geschüttet.

 

18 Geburtstag
Zum Volljährigen Geburtstag besagt der Brauch, dass rohe Eier auf dem Kopf zerschlagen werden.Es signalisiert, dass das Geburtstagskind, wie ein Küken das die Eierschalen zerbricht und abstreift, jetzt der Kindheit entwachsen und nunmehr erwachsen ist.


25 Geburtstag
Mit 25 Jahren bekommt Man(n) einen Kranz aus Socken geschenkt, symbolisch für den Titel der „alten Socke“ die man nun ist.

Frauen werden im Gegenzug mit einem Schachtelkranz beglückt (alte Schachtel).


30 Geburtstag
Ist man als Mann an seinem 30. Geburtstag noch unverheiratet, muss man zur öffentlichen Zurschaustellung die Rathaustreppe fegen. Erlöst werden kann man durch einen Kuss einer Jungfrau.

Eine ledige Frau muss an diesem Tag Klinken putzen. Hier wird vorher die Rathausklinke mit Zahncreme, Marmelade oder Schuhcreme beschmiert und die jetzt Dreißigerin muss diese mit einer Zahnbürste oder einem Wattestäbchen putzen. Auch hier wird die Jubilarin erst durch einen Kuss eines ledigen Herrn erlöst.

 

40 Geburtstag
Ein Brauch in den eher ländlichen Gebieten ist es, dass ein Mann der am 40. Geburtstag noch unverheiratet ist, verkehrt herum auf einem Esel gesetzt wird. So reitet er dann durch den Ort – als „Alter Esel“.

 

50 Geburtstag
Am 50. Geburtstag gibt es das sogenannte Sackfest. Jetzt ist man ein alter Sack. Hierzu werden alte Jutesäcke aufgehangen und entsprechend dem Alter ein kleiner Text zu der Person aufgesagt.

 

80 bis ... Geburtstag
Ab dem 80 Geburtstag sollte eigentlich der Bürgermeister oder sein Vertreter persönlich vorbeikommen und dem Geburtstagskind gratulieren.